Locktow 2015

 

Freitag  9.10.2015 – 9:00 Uhr  machte ich mich auf, mein Gepäck  runter in den Hausflur zu stellen.
Ich hatte mich mit Guido verabredet, der mich mit nach Locktow nehmen wollte. Nur  kurze Wartezeit, dann stand Guido schon bei mir auf der Einfahrt.  Schnell  war mein Gepäck im Auto verstaut. 
Dann ging es los – rauf auf die A9 in Richtung Leipzig. 
Das Wetter war trocken und wir kamen schnell voran. 
Höhe Fläming (Autohof Linthe/Brück) fing es dann an zu regnen, 
unsere Ausfahrt  war nun die nächste  (Niemegk). 
Wir fuhren zuerst in meine Unterkunft (wo es dann wieder trocken war –kein Regen!) und luden mein Gepäck dort ab, da ich dies am Freitag noch nicht für die Moderation brauchte. 
Danach ging es dann (wieder Regen) nach Locktow. 
Frank und Steffie waren gerade dabei ihre Pavillons aufzubauen, welches uns gerade recht kam, da es immer noch ein wenig regnete.
Wir begrüßten uns herzlich und sahen, dass Rainer auch schon im 
Camper-Bereich  geparkt hatte. 
Es dauerte nicht lange und Roman kam angefahren und bremste sich bei uns am Zelt ein, (es regnete ja immer noch) nun wurde es auch Rainer zu doof, 
es kam ja keiner nach hinten zu ihm!  Er machte sich eingemummelt in seine Regenjacke zu uns auf den Weg - zum Zelt, wo wir ihn dann auch endlich begrüßen konnten.
Dann hörte es irgendwann auf zu regnen  und auch Manuel und Sandra trafen gegen Mittag bei uns ein, nachdem auch sie ihr Gepäck in der Unterkunft abgelegt hatten.
So langsam trafen dann immer mehr Drachenflieger  in Locktow  auf der Drachenwiese ein.
Am Nachmittag machten wir uns daran, das Gelände abzustecken für die nächsten zwei Tage.
Nachdem es dann dunkel wurde fuhren wir in unsere Unterkunft.

Frank hatte uns versprochen, dass es Samstag und Sonntag Sonne geben würde und auch guten Wind!
Seine Prognose war richtig! 
Es sollte ein wunderschöner Tag  (vom Wetter her)werden.
Schnell hatten wir die Moderation in Stellung gebracht und die Begrüßung Aller auf der Wiese gemacht. Danach gab es dann einen Massenstart der Drachen zum offiziellen Beginn des Festes.


Danach war dann erst einmal Sendepause!

Wir hatten bemerkt, dass der MDR bei uns auf dem Gelände war und einen Bericht drehen wollte.
Es musste leise bleiben, sonst hätte es  mit dem Ton bei dem Dreh nicht geklappt!

Michael Krone  und seine von ihm entwickelte Papierflieger-Maschine war die Begierde des MDR Fernsehns. 
Die Moderatorin Madleine Wehle fertigte diesen Beitrag für die Sendung  „Außenseiter Spitzenreiter“, der wohl am 11.11.2015 im MDR gesendet werden soll.

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Um 13:00 Uhr waren sie dann endlich fertig  mit Filmen und wir konnten wie gewohnt mit dem  Drachenfest, der Moderation und den Vorführungen fortfahren.

Es waren jede Menge Drachen am Himmel zu sehen unter anderem auch einige große.

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Die Drachenflöhe und Aufwind Extrem waren in diesem Jahr als Tagesgäste am Samstag zu uns gekommen. Sie hatten auch ihren frisch ausgezeichneten "„King Elvis“ Drachen mit, für den sie in Berck Sur Mer  eine Auszeichnung nebst Pokal bekommen haben.

Big Show Kite „The King Elvis“,
18 Meter lang  - 410 m2 Tuch verarbeitet, 
Bauzeit 500 Stunden in 3 Monaten
ausgezeichnet zum schönsten Drachen in Berck sur Mer 2015


Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
mal eben ein Stückchen weiter die Schnur rauslassen!
(dafür brauchste eine ganze Kompanie! Soviel Zug ist da drauf ! 


Klick mich und ich werde gross...

 
Klick mich und ich werde gross...

Robert kam zu mir an den Moderations Pavillon  und erzählte uns einiges über die am Himmel zu sehenden Drachen und über Drachenfeste auf der ganzen Welt, auf denen er schon eingeladen war und wie diese unterschiedlich gehändelt werden.

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Bei uns auf dem Aktionsfeld tummelten sich die Flieger des Teams 

Airlift Squad Berlin mit ihren Vierleinern. Diese Gruppe hatte sich vor zwei Jahren  hier in Locktow gegründet.
Und wir sind sehr stolz, dass solch ein Baby hier in Locktow entstanden ist !

Nachdem es dann Dunkel wurde, war der Himmel mit jeder Menge nachtaktiven Drachen gepflastert – Es blinkte und leuchtete überall am Himmel. Durch die Verbreitung der LED Technik hat sich die Anzahl der nachtaktiven Drachen sehr schön vermehrt!


Klick mich und ich werde gross...

Bei ca. 2 Grad  und ein wenig durchgekühlt, machten wir uns dann langsam gegen 23:00 Uhr auf den Weg in unsere Unterkunft.

In alter Frische nach einem guten – reichlichem  Frühstück waren wir dann am Sonntag wieder zur Stelle. Der Aufbau  der Moderation ging schnell und so konnten wir auch gleich unsere Gäste begrüßen.
Auch keine Verzögerungen durch aktive Fernsehteams waren zu beklagen 
Es fiel schnell auf, dass der Wind noch eine Schippe drauf  gelegt hatte und jede Menge Drachen am Himmel zu sehen waren.

In diesem Jahr hatten wir auch an beiden Tagen die Freiwillige Feuerwehr von Locktow mit einem eigenen Stand und einigen Fahrzeugen bei uns auf der Wiese zu Gast.


Klick mich und ich werde gross...

Auch unsere Freunde von Amnesty International  hatten ihren Infopavillon wieder aufgestellt und ihren Drachen gestartet.

Das Aktionsfeld  wurde in diesem Jahr überwiegend vom Team Airlift Squad Berlin genutzt, wodurch die Zuschauer immer  etwas von der Vierleiner Kunst  zu sehen bekamen. 

Klick mich und ich werde gross...

Tina vom Team, gab bereitwillig Auskunft  über das Team und erklärte die einzelnen Flug Figuren und Flugschritte.
Ein Extra Dankeschön bekommen Tina und Chris  noch von mir! 
 Die beiden haben in diesem Jahr die Bonbon Fähre mit ihrem Vierleiner  gemacht. 

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Es war ein buntes Treiben auf der Drachenwiese zu sehen und jede Menge Kinder mit ihren Drachen rannten kreuz und quer über den vorderen  
Kinder- Bereich. 

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...
Keine Panik !
Diese zwei zwielichtigen Gestalten gehören zu uns.
Ronny & Guido 

Um 17:00 Uhr  machte ich dann die Ab-Moderation, natürlich  nicht ohne mich im Namen aller für das wieder tolle 16.te Drachenfest bei den Verantwortlichen zu bedanken.
Danach war wieder  Abbau  und große Verabschiedung  bei allen, die wie jedes Jahr  ihre Kraft, Organisation, Sponsoring und ihre helfenden Hände mit eingebracht haben.
Auch wir vom Rixdorfer Drachen Team sagen nochmal Dankeschön, dass wir auch dieses Jahr das Fest gemeinsam durchführen durften.

Einen habe ich noch

Klick mich und ich werde gross...
Wenn dir mal eine Zeltstange abhanden kommt,
dann würde ich das immer so machen!
Du gibst eine gute Figur als Ersatzstange ab !!!


 

Ich möchte es aber nicht versäumen, an dieser Stelle unserem lieben Sportfreund Jens Joachimi für seine 15 Jährige Tätigkeit und Organisation dieses Festes im Namen aller Drachenflieger und unseres Teams  recht herzlich zu danken. 
Wir wünschen dir alles Gute und vor allem viel Gesundheit und dass du noch eine lange glückliche Zeit hast. 

Die Drachenflieger
RT
 

  Mein persönlicher Dank geht an:
Guido, Manuel & Sandra & Rainer K.
ohne Euch und eure Mitfahrgelegenheit hätte
ich Locktow in diesem Jahr nicht machen können !



Mein persönlicher Dank geht an:
Roman W.
für das Ausleihen & Hinbringen zusätzlicher
Starkstromkabel für den Camperbereich

Mein persönlicher Dank geht an:
"Erbse"
für Aufbau des Feldes und Hilfe, wie
jedes Jahr auf dem Aktionsfeld


Mein weiterer persönlicher Dank in diesem Jahr geht an:

  Frank Miklis & Familie
     für die Bereitstellung seines Flugplatzes für dieses Drachenfest
und Organisation des Drachenfestes 
und als Veranstalter 
(Drachenclub Hoher Fläming  im FVV Niemecker Land e.V)

  Fam. Janke & dem ganzen Team
     für die spitzen Versorgung der Drachenflieger  und der
     Zuschauer  des Festes

  allen Drachenfliegern
     für die immer wiederkehrende Unterstützung durch den Besuch
     dieses  nicht auf Kommerz ausgerichteten Drachenfestes

  allen Sponsoren 
  die dieses Fest mit ermöglicht haben 

  Allen Drachenfliegern die geholfen haben
      Aufbau / Abbau  Vorführungen  usw.

   An alle Drachenflieger
  die mir ihre Bilder für diesen Bericht zu Verfügung gestellt haben

  und den helfenden Händen der anwesenden Mitglieder des Rixdorfer Drachen Team

      -- Danke ---
     euer Rainer


 
 
 
 

© by Heinz Müller, Rainer Timm