Familiendrachenfest auf dem
Funkerberg
in Königs Wusterhausen
 
 

Im Vorfeld zu Locktow telefonierte ich mit Manuel um zu hören, ob er in diesem Jahr auch nach Locktow kommt. Im Gespräch erwähnte er, dass er Lust hätte mal wieder Drachen zu fliegen und das an diesem Wochenende ein kleines Drachenfest im "KW" wäre. Im nächsten Satz kam dann die Frage, ob ich nicht Lust hätte mit zu kommen da ich ja auch schon lange nicht mehr auf einem Drachenfest gewesen bin.
Die Überlegung war schnell getroffen und ich sagte ihm, dass ich mitkommen würde. Schnell waren einige Drachen und alles was dazugehört zusammen gepackt und nun musste ich nur noch auf den 26.9.15 warten - und das mich Manuel abholt.

Dann war es endlich soweit, Manuel holte mich kurz nach 9:30 Uhr ab und berichtete mir auf unserer kurzen Fahrt, dass er uns beide beim Veranstalter angemeldet habe. Nach ca. 30 Min. waren wir dann auch schon vor Ort auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen. Wir suchten sofort unsere Kontaktperson vom Netzwerk Gesunde Kinder auf und begrüßten diese, danach suchten wir uns einen geeigneten Standplatz. 

Klick mich und ich werde gross...

 
Klick mich und ich werde gross...

Sportfreund Kiter-Andi war auch schon da, und war auf der Wiese schon mit einer Schleierdelta zugange. Wir stellten uns neben ihn und packten auch gleich einen Drachen aus, den wir bei geringem Wind in den Himmel beförderten.
Um 11:00 Uhr war dann offizielle Eröffnung des diesjährigen 4. Drachenfestes welches sich auf dem Arial vor den Gebäuden des Funker Museums befindet: Eine große Wiese mit einigen Bäumen, auf der früher auch Sendemaste gestanden haben. Dies erkennt man an den Beton-Fundamenten, an denen sie befestigt waren, und die auch heute noch zu sehen sind.

Klick mich und ich werde gross...
Es dauerte nicht lange und das Gelände füllte sich mit Eltern, Kindern und ganz vielen Drachen, die entweder von zu Hause mitgebracht wurden oder direkt vor Ort im Zelt vom Netzwerk Gesunde Kinder unter Hilfe von ganz vielen gerne helfenden Händen selbst gebaut werden konnten.
Klick mich und ich werde gross...
Es war beeindruckend, wie viele Menschen mit Ihren Kindern auf der Wiese rumwuselten und ihre Drachen fliegen ließen. 
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...
Andi war schon seit Anfang  an bei diesem Drachenfest dabei und erzählte uns, dass die vergangenen Jahre auch super gewesen wären und auch viele Drachenflieger dabei waren.
Im Laufe des Drachenfestes führten wir auch einige interessante Gespräche mit dem Publikum und beantworteten auch gestellte Fragen und gaben Tipps zum Kauf von passenden Drachen.
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...

Um 15:00 Uhr war dann offiziell das Drachenfest zu Ende und alle packten Ihre Stände und Aufbauten wieder zusammen. Auch wir brauchten nicht lange beim Zusammenräumen, danach verabschiedeten wir uns beim Veranstalter und teilten mit, dass wir nächstes Jahr sehr gerne wiederkommen werden.


 
Klick mich und ich werde gross...
aber nicht ohne dass Erbse nochmal schnell
auf's Bobby Car durfte !
Na Ja, mit der Größe war das so eine Sache,
aber er sollte halt seinen Willen und Spaß haben! 

Für uns war es ein sehr schöner, sonniger Tag auf der Drachenwiese um mal wieder Drachen zu fliegen. Es hat uns sehr gefallen und für uns beide steht fest, wir kommen wieder.

Nachdem das Gelände wieder im Urzustand war, beschlossen wir bevor wir dann auch wieder nach Hause fuhren, uns noch den Star des Funkerbergs mal näher anzusehen.  Nur ein kleiner Fußweg führte uns zum Sockel des Sendemastes.

Es war beindruckend zu sehen, welche Größe der Auflagepunkt dieses Giganten hatte = nur ca. 30 cm! 

Klick mich und ich werde gross...
Unsere "Vorstellung" war eher: ein "riesiges" Grundgerüst 
für einen über 200 Meter hohen Sendemast. 
Wir waren richtig überrascht, als wir das dann gesehen haben: 
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Wie würde Mr.Spock sagen: faszinierend.
Wir machten einen kleinen Rundgang und schauten uns auch die Befestigungshalterungen der Spannseile noch an, bevor wir auch dann den Heimweg antraten.
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...

Es war ein sehr schöner Tagesausflug, der mal ohne große Planung stattfand und uns zum Wiederkommen animiert hat. 
KW wir kommen wieder !


 RT
© by Rainer Timm