12. Familiendrachenfest in Locktow
8.10.2011 bis 9.10.2011
 
 

Es war kaum zu glauben, dass Locktow-Wochenende war gekommen.
Wie in jedem Jahr machten wir (Rainer + Manuel) uns auf den Weg in unser geliebtes Locktow zu fahren. Dies erreichten wir dann gegen 10:30 Uhr und waren sehr erstaunt, dass noch keine anderen Drachenflieger da waren. Nur Volkmar brachte gerade die Generatoren für den Strom. Frank war auch noch nicht auf dem Gelände und so brachte uns Volkmar auf seiner zweiten Tour den Schlüssel für den Container mit, damit wir unseren ganzen "Sperrmüll" endlich aus dem Auto laden konnten. Als dies erledigt war, fuhren wir nach hinten und stellten uns auf unseren Platz. Nun konnten wir endlich unser lang ersehntes Frühstück zu uns nehmen. Es dauerte keine 20 Min. und Roman bremste sich neben uns ein. Er hatte wieder jede Menge Starkstromkabel bei sich, damit wir den Strom nach hinten legen konnten. Nach dem Frühstück wurde dies auch gleich in Angriff genommen und in kürzester Zeit waren die ca. 140 Meter bei uns am Wagen angekommen. Zwischenzeitlich trafen dann auch die ersten Drachenflieger mit ihren Wohnwagen und Wohnmobilen auf der Wiese ein.
( Schon mal zur Info: ab nächstes Jahr wird es eine festgelegte Stellrichtung für die Wohnwagen und Wohnmobile geben !

Gegen Mittag wurde dann der Platz für den Flugverkehr von Frank gesperrt und es dauerte nicht sehr lange, bis die ersten Drachen am Himmel zu sehen waren.

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Die Aufbaumannschaft rückte dann zum Feldabstecken an!

Der Wetterbericht für dieses Wochenende war nicht sehr berauschend! Die Aussichten waren mit windig, sehr kühl und mit Regen vorhergesagt. Wir waren sehr überrascht, dass fast den ganzen Freitag die Sonne über uns  lachte, welches uns natürlich sehr entgegen kam und uns auf zwei weitere schöne Tage hoffen ließ.Freitag Abend waren fast alle Drachenflieger, bis auf einige wenige schon angereist und jeder verbrachte so in gemütlicher Runde seinen Abend mit Freunden.

Der Samstag sah dann leider nicht mehr so sonnig aus, es war sehr bewölkt und es bretterte ein strammer Wind bei sehr kühlen Temperaturen. Aber erstmal war Frühstücken vorne im Zelt bei Familie Jahnke angesagt, die uns und alle Besucher auch in diesem Jahr wieder prima versorgt haben!

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Der Wetterbericht sagte uns für diesen Tag, dass es nur vereinzelt mal einen kleinen Schauer geben sollte. Und ehe wir uns versahen waren die ersten größeren Drachen am Himmel zu sehen. Und schnell füllte sich die Wiese mit 
Zuschauern und im vorderen Bereich waren auch viele Kinderdrachen zu bewundern. 

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Leider kann ich ab hier nicht viel mehr von dem Fest und seinen Aktivitäten berichten, da ich durch die Moderation an den Ort gefesselt war. Auch konnte ich leider in diesem Jahr selbst nur einige wenige Bilder vom Fest aus besagten Gründen machen.

Klick mich und ich werde gross...
Sehr gefreut haben wir uns, dass uns Heiko am Samstag
auf der Wiese in Locktow besucht hat!


Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Dann wurde die Bonbonfähre für den Einsatz vorbereitet


Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Die "Fährmänner" bereiteten den ersten Abwurf vor


Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
noch einige Instruktionen an die Kinder und dann konnte es los gehen


Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
in freudiger Erwartung blickte alles nach oben wo die Bonbons bleiben!


Klick mich und ich werde gross...
"Nun können die Bonbons aber langsam kommen" !!


Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Sollte der Eine oder Andere noch Lust haben, diesem Bericht noch etwas hinzuzufügen, oder ein paar Bilder beizusteuern, würde ich mich natürlich sehr darüber freuen und dies gerne unter Angabe von wem es stammt mit einarbeiten!

( Einfach Text und Bilder per Mail schicken! 
Und bitte nicht vergessen dazu zu schreiben von wem es kommt!!!)

Für mich endete der Samstag, gegen 21:00 Uhr, nachdem ich den ganzen Tag in Kälte und vom Wind durchgepustet auf meinem Posten verbracht hatte. Bei Freunden im geheizten Vorzelt konnte ich mich dann ein wenig aufwärmen und ein Glühwein, den man mir reichte war eine gute Hilfe dabei. Danach kuschelte ich mich in meinen warmen Schlafsack. Auch "Erbse" kam gegen 22:30 Uhr mit der Aussage, dass es auch ihm für den Tag reichen würde und kuschelte sich im Oberdeck in seinen Schlafsack.