n diesem Jahr meinte das Wetter es nicht so gut mit uns, die Tage vor dem Drachenfest waren von schönstem Wetter gekennzeichnet. Pünktlich zum Samstag war es trübe und bewölkt und die Temperaturen machten einen Sturz von 24°C auf 19°C. Aber wir wollen nicht meckern, es regnete gegen 9:00 Uhr wenigstens nicht! 
Als ich am Blaubeerweg eintraf, stand unser Caterer  mit seinem Lastwagen nebst Anhänger am Poller, der natürlich noch nicht abgeklappt war. Aber in diesem Jahr hatte ich schlauer Weise vorgesorgt und mir solch einen Schlüssel zugelegt! Nachdem dieses Hindernis beseitigt war, konnten wir unsere gewohnten Plätze einnehmen und mit dem Aufbau beginnen. 
Es dauerte nicht lange und unser Ansprechpartner vom Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. traf bei uns ein. 
Die ersten Besucher standen dann mit ihren Kindern auch gegen 10:00 Uhr auf der Wiese, die sich dann auch recht schnell mit Eltern und Kindern füllte. 
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

Die ersten Kinderdrachen waren schnell am Himmel zu bewundern – nur für unsere Drachen reichte der Wind wiedermal nicht aus, da für die Bonbonfähre ein etwas größerer Drachen benötigt wird. 
In diesem Jahr erhielt ich Unterstützung von Sportfreund Manuel & Tamara C. von „Aufwind“, da von unserer Gruppe leider kein anderer den Weg nach Französisch Buchholz gefunden hatte (oder finden wollte)!
Da wie gesagt der Wind für unseren Bonbonabwurf nicht ausreichte, beschlossen wir es genau wie im letzten Jahr zu handhaben und die begehrte Fracht von drei großen Männern mit der Hand in die Luft zu befördern.  Natürlich wurde auch diese Version von den Kindern wieder angenommen!
HAUPTSACHE BONBONS

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...

 
Klick mich und ich werde gross...
Tamara mit einer...

 
Klick mich und ich werde gross...
süßen Maus

Gegen Mittag lichtete sich die Wiese wie jedes Jahr wieder, da die meisten zum Mittagstisch nach Hause gingen. Matthias, der schon seit letztem Jahr immer wieder den Weg zu uns findet und demnächst auch fest zu uns gehören wird, hatte auch diesmal den Weg zu meiner Freude auf diese Wiese gefunden. Der Himmel bezog sich in dieser Zeit mit einigen dunklen Wolken und einige vereinzelte Tropfen verirrten sich auf der Wiese. 
„UPS“, wir hatten keinen Regen bestellt!
Aber wie es nun mal im Leben so ist, - der Regen setzte auch bald richtig ein und schnell waren alle restlichen Besucher von der Wiese verschwunden. Da kein Ende des Regens in Sicht war, machten wir uns alle daran unsere zwischenzeitlich durchweichten Sachen wieder einzupacken und gegen 14:45 Uhr den Heimweg anzutreten. 
In der Hoffnung, dass es im nächsten Jahr das Wetter mit uns wieder gut meint!!!!!!!!!! 


Ich möchte es nicht versäumen, noch einmal danke an unsere Mitglieder zu sagen, für die tolle Unterstützung und das große Interesse an unseren Terminen! Auch für dieses eintägige Drachenfest, welches wir als Drachenpartner des Bürgervereins Französisch Buchholz e.V. unterstützen!

 RT