5 Jahre Familiendrachenfest Aschersleben




uch beim 5.Drachenfest in Aschersleben wollten "Erbse" und ich auch wieder dabei sein. Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, dass wir uns beide mit Sack und Pack am Samstag früh auf den Weg nach Aschersleben machen wollten. Aber da ich am 27.9.10 von Roger einen Zeitungsbericht erhalten hatte, in dem dann zu lesen war: dass es am 2. und 3. 10. wieder so weit sei, für das Ascherslebener Drachenfest. Wie ?? 2.10 ?? Dies ließ mich dann doch noch einmal mit Roger telefonieren und ich habe dabei erfahren, dass das Hauptfest auf den Samstag den 2.10. verlegt wurde, da der 3.10. auf einen Sonntag in diesem Jahr fällt. Also machten wir uns nun schon am Freitag, nachdem wir unseren ganzen Moderations-Krempel verladen hatten, beide gegen 13:00 Uhr auf den Weg nach Aschersleben. Ich hatte zwar so meine Bedenken um diese Uhrzeit loszufahren, da wir in den Freitags Feierabends Verkehr geraten könnten. Aber diese Befürchtung war unbegründet, in 2 1/2 Std. hatten wir den Weg hinter uns gebracht und standen auf dem Platz, den wir immer für die Moderation hatten.  Nach einer herzlichen Begrüßung der schon zahlreich angereisten Drachenflieger, machten wir uns auch gleich an den Aufbau unseres Pavillons, natürlich nicht bevor wir ein Häppchen zu uns genommen hatten. 
Bei sehr schönem Wetter waren alle mit Aufbauen und sich Einrichten beschäftigt und jeder konnte noch in Ruhe seinen Drachen auf der RIESIGEN Fläche fliegen und auch mal etwas anderes mit anderen Drachen ausprobieren.

Klick mich und ich werde gross...
Uwe beim Aufbau seiner Großgarage 


Klick mich und ich werde gross...
auch Frank und Steffan waren am Aufbauen


Klick mich und ich werde gross...
habe fertig! Garage steht 


Klick mich und ich werde gross...
nun noch die
Klick mich und ich werde gross...
Wiese testen
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
Die Zeit verging wie im Fluge und ehe wir uns versahen war es zeit den Tag in einer kleinen gemütlichen Runde im Club-Raum des Fliegerheims ausklingen zu lassen.